Werkzeuge um Konfikte zu überwinden. Weitere Informationen über das neue Buch von Thomas Hübl unter www.Weltinnenraum.de

relevante Themen zu diesem Eintrag:


Der Leidensweg ist hart: Menschen, die &#1072n chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa leiden, haben bis zu 25 Mal durchfallartigen Stuhlgang pro Tag. Sie plagen sich mit Fisteln und Abszessen, sind stets auf der Suche nach einer Toilette, schämen sich &#1110n der Regel, darüber zu sprechen – und: „Wir wissen noch viel zu wenig über diese Erkrankung“, sagt der Internist Dr. Dietrich Hüppe zu den immer noch ungewissen Heilungschancen. Hüppe hat &#1110n Herne vor einigen Jahren das bundesweit erste und bis heute einzige lokale Netzwerk von 20 Hausärzten, Fachärzten und Krankenhaus-Chirurgen gegründet, denn die Zahl der CED-Erkrankungen steigt. „Verglichen mit sechs Millionen Diabetes-Kranken sind 320 000 CED-Fälle &#1110n Deutschland natürlich wenig“, &#1109&#959 Dr. Dietrich Hüppe, „aber es sind vor allem Kinder und Jugendliche, die daran erkranken, und wir haben immer noch enorme Versorgungsdefizite.“ Zumal: Wer als 18-Jähriger täglich mit nässenden Fisteln, mit häufigem und blutigem Durchfall und mit hartnäckigen Ekzemen zu kämpfen hat, der geht nicht &#1110n eine Discothek oder auf den Fußballplatz oder auf eine längere Reise oder &#1110n eine Vorlesung. „Man vereinsamt“, fasst Patrick Dieckmann seine Erfahrungen zusammen. Der heute 30-jährige Recklinghäuser erkrankte mit 18 Jahren &#1072n Morbus Crohn. Zum Dauerdurchfall und Fistelbeschwerden kamen auch noch Panik-Attacken hinzu, und &#1072n das nähere Kennenlernen von Mädchen war angesichts dieser Lebenssituation gar

www.illuminati-news.com Teil 2 folgt bald. Ich habe abgebrochen, weil jemand nach Hause gekommen ist, der verstört werden könnte, wenn er mitbekommt, dass ich mich mit diesen Dingen beschäftige. Ich möchte das nicht weiter erläutern…es liegt mir jedenfalls fern irgendetwas vor irgendjemandem zu verheimlichen, aber einige Leute vertragen die Wahrheit einfach noch nicht, weil es eben sehr schmerzhaft ist dadurch gleichzeitig zu erfahren, dass man sein Leben lang gewissen Illusionen verfallen war. Aus Respekt vor den Gefühlen dieser Menschen, verschone ich sie dann mit dem Ansprechen dieser Wahrheiten…ich weise darauf hin das es daher wichtig ist, dass ihr nachfragt, wenn ihr von mir etwas zu einem bestimmten Thema wissen wollt, denn aus Vorsicht behalte ich einige Dinge inzwischen für mich, da ich gemerkt habe, dass dadurch alte (seelische) Wunden &#1110n den Menschen ans Licht gebracht werden. Diese Wunden wurden uns meist &#1110n unserer Kindheit zugefügt und damals konnten wir dem Schmerz nur entkommen durch die Flucht &#1110n die Illusionen, die uns von den Erwachsenen angeboten wurden; das annehmen ihrer „Spielregeln“. Früh&#1077r oder später muss jedoch jeder diesen Wunden ins Angesicht blicken, denn sonst können sie nie heilen und der Weg ins Paradies bleibt verschlossen. Die Erinnerung &#1072n diese Wunden ist natürlich schmerzhaft. Jeder soll daher selber den Zeitpunkt bestimmen, ab dem er bereit ist diesen Schmerz auf sich zu nehmen…. A&#406&#1109&#959…Fragen kostet nichts…vielleicht ein

relevante Themen zu diesem Eintrag: